Skip to main content

Smoothie Maker: So pflegen Sie Ihren Smoothie Mixer richtig

smoothie-maker-pflege

Smoothie Maker werden immer beliebter und sind daher auch in zahlreichen Haushalten vorhanden. Vor allem darum, weil mit ihnen schnell und problemlos leckere und vor allem gesunde Getränke hergestellt werden können. Doch um möglichst lange Freude an dem Küchengerät zu haben, sollte es auch ideal gepflegt werden. Auf was es hierbei zu achten gilt und wie eine schnelle und trotzdem effektive Reinigung des Smoothie Makers gelingt, wird nun erläutert.

Die Reinigung des Smoothie Makers

Smoothie Maker bestehen aus verschiedenen Einzelteilen. Einige von diesen können bedenkenlos auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Aber hierfür muss das Gerät natürlich auseinander gebaut werden. Nach der Reinigung werden die Einzelteile getrocknet und wieder zusammengesetzt. Was so einfach klingt, ist jedoch in Wirklichkeit ein relativ großer Aufwand. Denn die Messer beispielsweise müssen sehr vorsichtig behandelt werden. Diverse Teile aus Plastik vertragen zudem keine besonders hohen Temperaturen. Andere hingegen können verkratzen, wenn ein zu harter Schwamm für die Reinigung genutzt wird.

Um den Smoothie Maker genauso effektiv aber deutlich einfacher reinigen zu können, kann ein ganz einfacher Trick helfen. Hierfür wird er halb voll mit lauwarmem Wasser befüllt und etwas Spülmittel hinzugegeben. Nun wird der Deckel wieder auf den Smoothie Maker aufgesetzt und der Startknopf gedrückt. Nach einigen Sekunden kann dieser Vorgang beendet und der Deckel wieder entfernt werden. Idealerweise ist nun eine schmutzige Flüssigkeit zu erkennen, da sich die Lebensmittelreste gelöst haben. Diese wird natürlich weggeschüttet und der Behälter noch einmal mit klarem Wasser nachgespült. Somit wird also klar, dass es gar nicht so schwer und kompliziert ist, einen Smoothie Maker zu reinigen und zu pflegen. Dennoch sollte ungefähr einmal die Woche auch eine herkömmliche Reinigung stattfinden, bei der das Gerät zerlegt wird.

Was hilft gegen besonders hartnäckige Verschmutzungen?

Wenn die oben beschriebenen Tricks nicht geholfen haben und nach der Reinigung weiterhin noch diverse Ablagerungen zu erkennen sind, können auch andere Hausmittel eingesetzt werden, um den Smoothie Maker wieder sauber zu bekommen. Zum Beispiel kann etwas Natron in das lauwarme Wasser gegeben werden. Häufig werden auch Zitronensäure oder auch Reinigungstabletten für die Dritten Zähne verwendet, um sehr hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen.

Fazit

Gerade wenn der Smoothie Maker sehr häufig zum Einsatz kommt, ist es unumgänglich, ihn passend zu pflegen und in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Einmal pro Woche sollte auch die etwas aufwendigere Methode erfolgen, um auch wirklich alle Verschmutzungen entfernen zu können. Bei besonders hartnäckigen Ablagerungen helfen diverse Hausmittel weiter, wie zum Beispiel Natron, Zitronensäure oder auch Reinigungstabletten, die eigentlich bei Dritten Zähnen für eine effektive Reinigung sorgen.

Hier geht es zu unserem Smoothie Maker Check


Ähnliche Beiträge