Skip to main content

Smoothie Maker – Die verschiedenen Mixerarten

smoothie-maker-mixerarten

Bei der Smoothie Herstellung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die Grundvoraussetzung ist ein entsprechender Mixer. Zu den bekanntesten Mixern für Smoothies gehören die einfachen Stabmixer, die bekannten Standmixer, die sogenannten Personal Blender, auch unter Mixer to go bekannt und die Hochleistungsmixer, zu denen auch die Profi-Mixer gehören. Viele Hersteller nennen ihre Profi-Mixer auch direkt Smoothie Maker oder Smoothie Mixer. Ein Unterschied gibt es nur rein beim Namen. Im Können zeigen sich hier keine Unterschiede. Beim Kauf eines Mixers ist vor allen Dingen die Leistungsstärke wichtig, denn nur mit einer guten Leistungsstärke kann man einen cremigen Smoothie herstellen.

In jeder Küche ist ein Stabmixer zuhause. Der Stabmixer kann auch zur Smoothie Herstellung verwendet werden und bietet dabei einige Vorteile. Mit ihm ist gezieltes Mixen möglich. Er ist sehr handlich und somit leicht zu verstauen. Die Handhabung ist denkbar einfach und der Anschaffungspreis recht gering. Der Standmixer ist relativ schwer und benötigt eigentlich recht viel Platz. Je nach Modell und Marke kann der Anschaffungspreis recht hoch sein, aber dafür kann der Standmixer wirklich beinahe alles mixen. Allerdings zeigen sich auch Nachteile, denn ein Stabmixer kann wegen seiner Konstruktionsweise nicht die gleichen Ergebnisse wie ein Standmixer präsentieren. Ein Stabmixer eignet sich zwar in der Anfangszeit, aber dann sollte schon ein Standmixer her. Auch in Sachen Gemüse zeigt sich der Stabmixer eher bescheiden, denn bei Blattgemüse werden schnell die Schwächen deutlich.

Bei den Smoothie Makern, die speziell auf die Bedürfnisse des Smoothie herstellens, angefertigt werden unterscheidet man zwischen den Standmixern und den Hochleistungsmixern. Die Standmixer haben eine geringere Leistung, weniger Umdrehungen, benötigen eine längere Mixdauer und eignen sich in der Regel nur für Fruchtsmoothies. Die Hochleistungsmixer punkten mit einer höheren Leistung, die bei 1000 Watt beginnt, haben mehr Umdrehungen, verfügen über eine kürzere Mixdauer und sind für Fruchtsmoothies und für „Grüne Smoothies“ geeignet.

Hier geht es zu unserem Smoothie Maker Check


Ähnliche Beiträge